1995 · Anmutung

"Früher sahen die Menschen viel besser aus auf den Fotos als heute!"
"Früher war eh' alles besser!"

Wie sehr ich diese Sprüche hassen gelernt habe!

Es herrscht der Irrglaube, dass die Menschen heute auf Fotos nicht mehr hübsch aussehen.
Vielleicht liegt es daran, dass man nicht mehr zum Fotografen geht, um von sich Bilder erstellen zu lassen sondern sich gegenseitig selbst "knipst".

Ein Fotograf hat immerhin ein Auge für Inszenierungen und arbeitet an der Bildkomposition und durch seine Interaktion mit dem zu Portraitierenden auch am Ausdruck.

Vielleicht sollten die Menschen heutzutage einmal zum Friseur gehen oder zum Kosmetiksalon, damit die Bilder auch schön werden.

Vielleicht sollten sie sich nicht doof dabei vorkommen, eine Pose einzunehmen und die Spannung, den Reiz, die Haltung und die Anmut in sich hervorzuholen.

Vielleicht sollte man sich für die Erstellung eines "hübschen" Bildes etwas Zeit nehmen und nicht in den Fotoladen an der Ecke hetzten sondern ins Atelier eines guten Fotografen.

Vielleicht sollte man einfach die Arbeit des Fotografen mehr würdigen, indem man sich vertrauensvoll in seine kreativen Hände gibt.

Ich trete den Beweis an, dass jetztzeitige Menschen auch heutzutage erscheinen können wie damals: es ist keine Zauberei, die Stimmung nachzuempfinden, die damals dazu führte, dass ein Bild gerne über Jahrzehnte an der Wand hing und man stolz darauf war.

Um den alten Glanz komplett nachzustellen bedarf es der alt anmutenden Garderobe, der Frisur, ein Atelieraufbau und eine Beleuchtung wie früher. In der Dunkelkammer fügt man später ein paar künstliche Kratzer auf dem Negativ hinzu, färbt das Fotopapiers in Sepia und zackt das Bild mit dem Büttenrandschnitt nach dem Trocknen. Fertig ist die Illusion von "früher".

Wer aber jetztzeitige Portraits im derzeit modernen Stil sucht, der wird sie finden- beim guten Portraitfotografen.


 
© 2001 - 2017 · Moritz David Friedrich · v2.0