2004 · Verpackungen

In einer Welt, in der zunehmend mehr Verpackungsvolumen anfällt als tatsächlich erworbene Güter, ersticken wir auf Dauer in diesem Wust.
Ungeniert und unreflektiert entsorgen wir alles über den Hausmüll, wähnen es damit weit weg von uns und machen uns weiterhin keine Gedanken darüber.

Image

Doch nicht alles, was wir täglich entsorgen, hatte je eine Chance, in seiner ganzen Wertigkeit überhaupt in unser Bewusstsein vorzudringen.

Image

Was sind das für kleine pfiffige, müllintensive Verpackungshelfer? Diese skurrilen Stützprodukte für technische Geräte, damit sie beim Transport nicht beschädigt werden? Diese weichen, schmeichelnden Flieseinlagen in unzähligen oberflächenpolierten Produkten.

Degradiert zur bloßen Verpackung würdigen wir oft ihre hohe ästhetische und dauerhafte Qualität und ihre Zweitverwendungsmöglichkeiten nicht. Wir verpassen eine grandiose Chance, sie spielerisch ganz neu zu entdecken, oder darüber einfach einmal den Befreiungsschrei aus der Verpackungswelt mit ihrem verschwenderischen Wahnsinn zu vollziehen …


1. Teil der Trilogie_V: Verpackungen – Versprechungen – Vernetzungen


 
© 2001 - 2017 · Moritz David Friedrich · v2.0