2009 · Wasserwelten

Am Rand des Sees sitzen. Dem Geräusch der Wellen zuhören. In den See schaun.

Den Blättern beim Untertauchen äugend hinterherwippen. Den Grund des Sees erkennen. Die Dinge umreißen, die am Boden nach oben scheinen. Die Farben auseinanderhalten. Die Formen begreifen wollen. Den Geruch der Algen aufsaugen.

Ein Boot vorbeischwappen sehen. Kinder planschen und quietschen hören.

Endlich eine Form am Grund erkennen.

Image

Mehr riechen. Äste peitschen lassen. Schuhe ausziehen. Die Beine ins Wasser stellen. Harndrang, plötzlichen, bekommen und kontrollieren. Seewärts pflügen. Frieren und Fußschmerz haben. Steingrund wälzen.

Image

In der Hocke greifen nach Grund. Emporheben den Schatz: Formstein von gesprengter Sandsteinbrücke. Weltkrieg spüren. Friedlich zurücklegen. Gehen.


 
© 2001 - 2017 · Moritz David Friedrich · v2.0